Werte

Würziges Essen und Schwangerschaft: ja oder nein?


Während der Schwangerschaft, insbesondere im ersten Trimester, erleben Frauen eine Zeit, in der Lebensmittel, die zuvor ihre Favoriten waren, sie möglicherweise hassen und umgekehrt. Diese Tatsache fällt in die Normalität der Schwangerschaft, insbesondere wenn Übelkeit und Erbrechen stark sind.

Es ist möglich, dass zu Ihren Lieblingsgerichten das gehört scharfes Essen und Sie fragen sich, ob es möglich ist, es in der Schwangerschaft einzunehmen.

Im Rahmen der Möglichkeiten der Frau ist es ratsam, die Diät, die sie vor der Schwangerschaft hatte, fortzusetzen, solange sie gesund, abwechslungsreich und ausgewogen war. Wenn die vorherige Diät nicht vollständig akzeptabel war, können Änderungen in der Kohlenhydrataufnahme vorgenommen werden. wie?

- Wählen Sie diejenigen, die aus Vollkornprodukten stammen und nicht raffiniert sind

- Hinzufügen von Proteinen.

- Auswahl derjenigen, deren biologischer Wert höher ist, wie z. B. mageres Fleisch und Eier.

- Einführung von Kombinationen von Lebensmitteln wie Hülsenfrüchten und Getreide sowie Fetten.

- Auswahl von Lebensmitteln mit hohem Gehalt an essentiellen Fettsäuren wie Fisch, Nüssen oder Samen.

Darüber hinaus ist es für Frauen praktisch, häufig Obst und Gemüse zu konsumieren, das dank seines Vitamin- und Mineralstoffgehalts die Ablagerungen der Mutter ersetzt und die des wachsenden Babys bildet. Darüber hinaus sind sie aufgrund ihres Fasergehalts während der gesamten Schwangerschaft ideal, um Probleme aus dem Magen-Darm-Trakt zu vermeiden.

Was die Frau jedoch nicht variieren sollte, ist die Art des Essens, das sie isst. Wenn Ihre Diät vor der Schwangerschaft Eintöpfe, Eintöpfe und Salate enthielt, sollten Sie diese weiterhin essen. Was passiert jedoch, wenn Ihre vorherige Diät scharfe Speisen enthält? Kann die schwangere Frau sie weiterhin konsumieren?

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und der menschliche Körper nicht weniger. Jeder Organismus ist daran gewöhnt und an die Ernährung angepasst, die er zu sich nimmt. Für die schwangere Frau ist es vollkommen gesund, scharfes Essen zu sich zu nehmen, wenn sie dies regelmäßig vor der Schwangerschaft getan hat.

Indisches oder mexikanisches Essen zum Beispiel haben ihren Inhalt in würzigen Essenzen gemeinsam, sei es Currys oder Chilis. Diese Art von Nahrung stimuliert die Funktion des Darmtransits, insbesondere wenn sie nicht häufig konsumiert wird, und kann kleine Kontraktionen auslösen, insbesondere wenn sich der Moment der Entbindung nähert.

Bei häufigem Konsum wird jedoch kein Reiz beobachtet, vollkommen sicher sein. Andererseits enthalten und setzen diese Inhaltsstoffe nach einigen Studien Capsaicine frei, deren Freisetzung im Körper vermutlich parallel zur Freisetzung von Endorphinen erfolgt. Endorphine sind natürliche Entspannungsmittel und haben eine enorm vorteilhafte Wirkung für Frauen, sogar zum Zeitpunkt der Lieferung, was das natürliche Fortschreiten erleichtert.

Würzige Lebensmittel stellen kein Risiko für die Mutter oder das Baby dar, solange der Körper an ihren Verzehr gewöhnt ist und während der gesamten Dauer der Schwangerschaft sicher verzehrt werden kann.

Sie können weitere Artikel ähnlich wie lesen Würziges Essen und Schwangerschaft: ja oder nein?, in der Kategorie Diät - Menüs vor Ort.


Video: Bin ich SCHWANGER?! VLOG I Alles Jade (Dezember 2021).